Лозунг на 2017 год: «Бог говорит: И дам вам сердце новое, и дух новый дам вам» (Иез. 36:26)

Pastorenkonferenz der Evangelisch-lutherischen Kirche im europäischen Russland

Vom 27.-30. September fand in Jewpatorija eine Pastorenkonferenz der Evangelisch-lutherischen Kirche im europäischen Russland statt, die den traditionellen Familienwerten und dem biblischen Familienbild sowie dem Bild von Kirche und Gemeinde in der Heiligen Schrift gewidmet war. Pastoren und Prediger unserer Kirche versammelten sich mit ihren Familien in dieser malerischen Ecke der Halbinsel Krim, um zu arbeiten, sich zu erholen und Gemeinschaft zu haben. Bei der Konferenz gab es Vorträge von Dietrich Brauer, Erzbischof der Evangelisch-lutherischen Kirche Russlands, Stefanie Fendler, Pastorin der Evangelischen Kirchen in Deutschland, Elisabeth Hintz, Frauenbeauftragte aus Wilstedt, Bradn Buerkle, Beauftragter für das Programm "Bildung für den Dienst", und Elena Bondarenko, Pröpstin der Zentralen Propstei. Die Konferenz wurde besucht von Jurij Gempel, dem Stellvertretenden Vorsitzenden des Komitees für Beziehungen zwischen den Nationen im Staatlichen Rat der Republik Krim, welcher die Konferenzteilnehmer begrüßte und den Wunsch und die Bereitschaft äußerte, die lutherischen Gemeinden der Krim zu unterstützen. Im Rahmen der Pastorenkonferenz fand eine außerordentliche Sitzung der Synode statt, bei der die Delegierten für die Generalsynode gewählt wurden. Außerdem wurde dort Jekaterina Kreimer als Koordinatorin der Kinderarbeit in der Evangelisch-lutherischen Kirche im europäischen Russland und Artis Petersons als Koordinator der diakonischen Arbeit in der Evangelisch-lutherischen Kirche im europäischen Russland bestätigt. Beim Abschlussgottesdienst wurden die beiden KoordinatorInnen von Dietrich Brauer, Erzbischof der Evangelisch-lutherischen Kirche Russlands, für ihren Dienst gesegnet. Zum Abschluss der Konferenz besuchten Vertreter der Kirchenleitung die evangelisch-lutherische Gemeinde in Jewpatorija und das deutsche Kulturzentrum "Ludwigsburg". Die Evangelisch-lutherische Kirche im europäischen Russland unterstützt die Gemeinden der Krim und hält dabei Kontakt mit der Deutschen Evangelisch-lutherischen Kirche der Ukraine. Die Lutheraner überwinden politische Grenzen und beten gemeinsam um Frieden, was auch die Pastorenkonferenz der Evangelisch-lutherischen Kirche im europäischen Russland zeigte.

14444981_721394428011603_1434724896447471852_o.jpg

14500606_721394378011608_7054455495527362286_o.jpg

14468592_721394054678307_6067391866223904245_o.jpg

14425316_721395751344804_507670008759238717_o.jpg

14525048_721395151344864_4861589552890467826_o.jpg

14524397_721395748011471_7811846351570630635_o.jpg

14560176_721395994678113_5235250111794454469_o.jpg

14500734_721396201344759_906409489008389289_o.jpg



Возврат к списку